Schnellsuche

Borderline-Patient:innen in der Gruppe und Musik – Ja, aber wie? Praxisseminar zur Gruppenmusiktherapie

zurück

Kurs in den Warenkorb legen
Kurs ist buchbar
Kursnummer 2024FF207
Dozent Gerhard Kupski
erster Termin Samstag, 22.06.2024 10:00–18:00 Uhr
letzter Termin Sonntag, 23.06.2024 10:00–15:00 Uhr
Gebühr 255,00 EUR
Ort

Kursraum 7
Ismaninger Straße 29
81675 München

Kurs weiterempfehlen


Wie kann eine Gruppe über Musik zueinander finden, wie wird sie durch Musik gespalten? Besonders in Gruppen mit Patient:innen mit Borderline-Störung oder komplexen Traumafolgestörungen aber auch bei anderen psychischen Störungen, muss mit Scham, emotionaler Abwehr und »sozialer Zurückweisungssensitivität« gerechnet werden, gerade auch, wenn Musik im Spiel ist. In diesem Seminar soll praxis- und fallbezogen an musiktherapeutischen Techniken und Interventionen im Gruppensetting gearbeitet werden.
Der Referent steht in der Tradition der Nordoff/Robbins-Musiktherapie, ist für DBT zertifiziert und orientiert sich in seiner Arbeit am EBQ-Instrument und dem Mentalisierungsmodell und ihren entwicklungspsychologischen und bindungstheoretischen Grundlagen.

Besondere Hinweise

15 Fortbildungspunkte bei der DMtG

Gerhard Kupski Dozent

Dipl.-Musiktherapeut, Nordoff/Robbins-Musiktherapie, zertifiziert als DBT-Therapeut und zum EBQ-Instrument, Veröffentlichungen u.a.zum Mentalisierungskonzept.

Kurstermine

# Datum Uhrzeit
1. Sa., 22.06.2024 10:00–18:00 Uhr
2. So., 23.06.2024 10:00–15:00 Uhr

nach oben
© 2024 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG